Konzept

Konzept

Das Konzept des Studiengangs stützt sich auf die Erkenntnis, dass sich die gegenwärtigen Herausforderungen des Personalmanagements – wie z. B. ethnische Vielfalt am Arbeitsplatz, die
Zunahme des Anteils älterer ArbeitnehmerInnen, die Virtualisierung und Globalisierung des Wirtschaftslebens, der ständige und sich ständig beschleunigende Veränderungsdruck – nicht mit „mehr des Gleichen“ lösen lassen, sondern dass hier neue Wege im Personalmanagement beschritten werden müssen.

Auf soliden Grundlagen – wissenschaftlich fundiert und praxisnah – werden Konzepte des Wissensmanagements, Diversity Managements, Generationenmanagements und Kompetenzmanagements
erarbeitet, wobei auf Synergien mit aktuellen E-Learning-Methoden und -Technologien zurückgegriffen wird.

Ihre Vorteile:

  • Einsatz Neuer Medien: E-Learning, Web 2.0, neue
    Lerntechnologien
  • Verbindung von Lernen, persönlichem Wissensmanagement und Weiterbildung
  • interdisziplinärer Zugang
  • konsequente Kompetenzorientierung (fachlich und fachübergreifend)
  • praxisnahe, wissenschaftlich fundierte Weiterbildung
  • Überblick über den aktuellen Stand der Forschung
  • Erstellung eines digitalen Bewerbungsportfolios
  • international anerkannter Abschluss (Master of Arts)

Organisatorische Aspekte:

  • reines Fernstudium – kostengünstig
    und ortsunabhängig
  • multimedial aufbereitete Lernumgebung bietet deutlichen Mehrwert gegenüber klassischen Fernstudiengängen mit Studienbriefkonzept
  • Tutoring-Konzept über die Lernplattform begegnet dem Problem der hohen Abbruchquote traditioneller Selbststudien
  • „echte“ Flexibilität (zeitlich und thematisch) durch Kurs-/Modulaufbau
  • Zusatzangebot von anerkannten Zertifikaten (EBC*L, PMA) ohne hohen Mehraufwand für die Studierenden
  • wählbare, bedarfsorientierte (kostenpflichtige) Zusatzangebote in Form von Präsenzworkshops mit anerkannten Experten/Expertinnen aus der Branche