Nachhaltig handeln – erfolgreicher wirtschaften

Nachhaltig handeln – erfolgreicher wirtschaften

Die einzige Konstante im Wirtschaftsleben ist die Veränderung. Bildung und Information sind Impulsgeber und Stützen, um mit den ständigen neuen Herausforderungen zurechtzukommen.

Die Auseinandersetzung mit neuen Trends ist die Grundlage, um auf diese nicht nur reagieren zu können, sondern sie aktiv mitzugestalten und – wenn passend – in die Unternehmensplanung und -strategie mit einzubetten.

So kann z. B. Corporate Social Responsibility die Attraktivität eines Unternehmens für KundInnen und (künftige) MitarbeiterInnen steigern. Die strategische ökologische Orientierung kann einerseits das Vertrauen in ein Unternehmen stärken und andererseits, etwa durch bessere Ressourcennutzung, deutliche wirtschaftliche Vorteile bringen.

Unternehmen, die sich neuen Trends nur aus Marketingzwecken nähern – „Feigenblatt-Strategie“ – und sich nicht mit diesen auseinandersetzen und die Vor- und Nachteile analysieren, vergeben Chancen.

Nur umfassend durchdachte Lösungen sind tatsächlich nachhaltig.

Bildungsstrategien werden in Unternehmen heute verstärkt in der Geschäftsführung entschieden und nicht mehr nur bei den PersonalistInnen. Damit wird das Faktum unterstrichen, dass das Personal die wertvollste Ressource eines Unternehmens darstellt. Das ist eine nachhaltige Strategie. Die Festlegung der Schulungsinhalte und -ziele erfolgt nach wie vor mit den HR-Verantwortlichen.

die Berater® stellt sich diesen Herausforderungen und bietet anderen Unternehmen Orientierung und Unterstützung, um diese neuen Anforderungen besser zu meistern.