Zurück zu Schule und Beruf nach Krebserkrankung

Unterstützung durch das Projekt "Jugend & Zukunft"

Hürden beim (Wieder)Einstieg in den Arbeitsmarkt gibt es viele. Umso mehr für Menschen, die ehemals an Krebs erkrankt sind. Denn nach dem Sieg gegen den Krebs folgt für viele Jugendliche und Erwachsene der Kampf zurück zu Ausbildung, Beruf und in das gesellschaftliche Leben. Ein Kampf deshalb, da ursprünglich begonnene Ausbildungen oder Ausbildungswünsche aufgrund möglicher körperlicher und psychosozialer Spätfolgen der Krebserkrankung bzw. der Krebstherapie oftmals aufgegeben werden müssen.

In enger Zusammenarbeit mit der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe bieten wir deshalb für ehemals krebskranke Kinder und Jugendliche berufliche Beratung und Begleitung im Rahmen des Projekts „Jugend & Zukunft“. Jugendliche und Erwachsene, die im Kindes- oder Jugendalter an Krebs erkrankt waren oder sind, erhalten so individuelle und langfristige Einzelbegleitung in der beruflichen Neuorientierung und im Erarbeiten von beruflichen Perspektiven, Unterstützung im Bewerbungsverfahren sowie Beratung zum Umgang mit der Erkrankung im Beruf und im Bewerbungsprozess.

„Soll ich im Bewerbungsgespräch meine Erkrankung angeben?“, „Wie gehe ich mit erkrankungsbedingten Lücken in meinem Lebenslauf um?“, „Soll ich einen Behindertenausweis beantragen?“

Eine Krebserkrankung und deren Spätfolgen (be)treffen die KlientInnen, deren Familienangehörigen und das soziale Umfeld unterschiedlich, daher sind auch die aufkommenden Fragen und der Unterstützungsbedarf jedes/r ehemaligen KrebspatientIn individuell sowie vielseitig.

Von eingeschränkter Aufmerksamkeit über Sehbeeinträchtigung bis hin zu Sprachschwierigkeiten - die Spätfolgen, die bei den Betroffenen täglich Thema sind, sind sehr unterschiedlich. Diese stehen aber nicht im Widerspruch zu Leistungsfähigkeit und Berufstätigkeit. Vielmehr braucht es individuelle Lösungswege am Arbeitsplatz, die abgestimmt sind auf etwaige Spätfolgen und von allen im Betrieb unterstützt werden.

Sie möchten mehr über das Projekt erfahren? Dann kontaktieren Sie bitte:

Stefan Kremser
Leitung Sozialprojekte
Tel: +43 664 80 44 55 23
E-Mail: s.kremser@dieberater.com