20.06.2013

Erschienen in der Presse am 18.05.2013

In der Aktionswoche zum “Tag der Weiterbildung” am 12. Juni dreht sich alles um Gesundheit.

Fachliches Know-how schön und gut – aber was nutzt das herausragendste Wissen, wenn es aus gesundheitlichen Gründen nicht effizient einsetzbar ist? Wenn Dauerstress die Leistungsfähigkeit sabotiert, die Arbeitszeit nicht mit dem Studium vereinbar ist oder der Führungsstil nicht mit den eigenen Werten?
Weiterbildungsmaßnahmen zur Reduzierung von krankmachenden Faktoren aller Art stehen daher im Mittelpunkt vom 10. bis 16. Juni. Die kostenlosen Veranstaltungen finden in fast allen Bundesländern statt. Einige Beispiele:

  • Einen Workshop für Personalentwicklung mit interkulturellem Background bietet Berlitz am 11. Juni in Wien an.
  • die Berater® laden in Wien am 12. Juni zum Work-Life-Study-Balance-Bildungsbrunch ein, in Innsbruck, Klagenfurt, Wels und Salzburg finden ebenfalls Veranstaltungen zum Thema Burn-out-Prophylaxe statt.
  • Das ÖPWZ widmet sich am 7. Juni dem Thema Resilienz mit einer Podiumsdiskussion.
  • Das Wifi veranstaltet zahlreiche Kurse und Seminare, unter anderem “Wie ich meine Ziele erreiche” am 10./11. Juni in Niederösterreich, “Erlebnis Bildung” am 12. Juni in Salzburg, Business-Breakfast zum Thema “Generationenvielfalt in Unternehmen erfolgreich managen” am 12. Juni in Wien.
  • Das Controller-Institut lädt am 11. Juni zum Bildungsfrühstück “Talent Management in Controlling & Finance” in Wien ein.

Die Teilnehmerzahlen an den Veranstaltungen sind begrenzt, eine Anmeldung daher meist erforderlich.