10.07.2013

Erschienen im Magazin ZukunftsBranchen, Ausgabe 4/2013

Im Rahmen der Initiative “Tag der Weiterbildung” fand ein hochkarätig besetzter Bildungsbrunch von die die Berater® statt.

In einer Gesellschaft, die auf Leistung und eine erfolgreiche Karriere ausgerichtet ist, ist allein die Situation keine Arbeit zu haben, mit großem Stress verbunden. Arbeit ist damit eine wichtige Voraussetzung für das seelische Wohlbefinden. Im Zeichen dieser kontroversen Diskussion stand der Bildungsbrunch von die Berater® am 12. Juni, an der mehr als 200 Personalverantwortliche und Bildungsinteressierte teilgenommen haben.

Du schaffst was du willst und denkst
Nach dem Eröffnungsstatement von Mag. Konrad Fankhauser (HRM und stv. Geschäftsführung die Berater®) zeigte Wolfgang Fasching (Extremradsportler und Mentalcoach), dass Work Life Balance und mentale Stärken bedeuten, sein Leben selbst und gesund zu gestalten. Eine große Rolle spielen dabei Selbstverantwortung und unsere Gedanken. Pro Tag laufen ca. 60.000 Gedanken durch unseren Kopf, zahlenmäßig überwiegen die negativen über die positiven Gedanken: “Je positiver die Qualität unserer Gedanken, desto höher die Qualität unseres Lebens”, so Fasching. 

Was die Unternehmenskultur leisten kann
Bei der Podiumsdiskussion “Work Life Balance und trotzdem erfolgreich?” betont Dr. Ursula Vogler, Leitung Human Resources bei KPMG Alpen-Treuhand AG: “Jedes Unternehmen ist immer nur so gut wie die Qualität der Führungskräfte.” Um gesund Leistung zu erbringen, braucht es eine Unternehmenskultur, die Vorbildwirkung hat. Eine offene und vertrauensvolle Unternehmenskultur entsteht aber nicht über Nacht. Doch wenn Führungskräfte Vorbildwirkung und Freude an ihrer Tätigkeit haben, dann werden diese Werte auch an die Mitarbeiter weitergegeben. Ziel einer erfolgreichen Führungskraft ist es, dass Mitarbeiter auch in Krisenzeiten an sie oder die HR-Abteilung herantreten und hier Unterstützung suchen und finden.

[ Den ganzen Artikel als PDF downloaden ]